Gut für Bremen

Historie

Müllabfuhr in Bürgerhand

Aktuelles

29.05.2015
Jetzt Rekommunalisieren - bevor TISA kommt!
TISA oder: Wer rekommunalisieren will, muss das jetzt tun!

Die Bremer SPD hat beschlossen, dass sie im Jahre 2018 die von der großen Koalition 1998 privatisierte Müllabfuhr wieder rekommunalisieren will. Dazu sagt Andreas Fisahn, Jurist und Experte für die aktuellen internationalen Liberalisierungs-Verhandlungen: „Das ist keine gute Idee. Niemand weiß, ob die, die in zehn Jahren noch für die SPD etwas zu sagen haben, das dann auch noch wollen. Das sieht aus wie aufgeschoben, ist aber aufgehoben.“ mehr...

08.05.2015
Mindestanzahl an Unterschriften erreicht
Rege Beteiligung der Bremer Bürgerinnen und Bürger

Am 25.03.2015 wurde mit Unterstützung der Gewerkschaft ver.di das zweite Volksbegehren zur vollständigen Rekommunalisierung der Bremer Müllabfuhr, der Straßenreinigung und der Recyclinghöfe gestartet. Bereits fünf Wochen nach Beginn der Sammlung ist die notwendige Mindestanzahl von Unterschriften deutlich über-schritten. mehr...

14.04.2015

Vorfestlegung auf Nehlsen durch Grünen-Fraktions-vorsitzenden Güldner ist rechtswidrig und ein Skandal
In der am Samstag, den 11.04.2015, von Radio Bremen ausgestrahlten Sondersendung „Gespräche in der Straßenbahn“ hat sich der Fraktionsvorsitzende der Grünen in der Bremer Bürgerschaft, Matthias Güldner, öffentlich auf eine Fortführung der Bremer Müllabfuhr durch das private Entsorgungsunternehmen Nehlsen festgelegt. mehr...

13.02.2015
Artikel des Weser-Kuriers ist irreführend
ver.di bleibt beim Ziel der vollständigen Rekommunalisierung mehr...

09.01.2015
Mutlose Entscheidung von Senat und Deputation
Auf der Sitzung der Städtischen Deputation für Umwelt unter Vorsitz des Senators Dr. Lohse wurde der Bürgerantrag zur Rekommunalisierung von Stadtreinigung und Abfallwirtschaft diskutiert und ein Beschlussvorschlag gefasst. mehr...

09.12.2014
Auf halbem Wege stehen geblieben
ver.di kritisiert SPD-Beschluss zur Zukunft der Bremischen Abfallwirtschaft mehr...

25.11.2014
Argumente für die Rekommunalisierung
In der Diskussion um die Rekommunalisierung der Bremischen Müllabfuhr und Straßenreinigung werden immer wieder Argumente vorgebracht, die vermeintlich gegen die Rückführung in die öffentliche Hand sprechen. Doch was ist davon wirklich zu halten? Wir räumen mit den gängigsten Argumenten auf. mehr...

25.11.2014
ver.di von Veranstaltung ausgeschlossen
Das Wirtschaftsforum Bremen/Nordwest e.V. (WBN) bietet heute, am 25.11.2014 einen Diskussionsabend im Hause der Nehlsen AG in Bremen an. Inhaltlich geht es um die Darstellung der Firma Nehlsen AG. Die Einladung suggeriert, dass es sich um eine öffentliche Veranstaltung handelt. mehr...

Dokumente

16.02.2015
Zum Stand der Rekommunalisierungsdiskussion für die Entsorgung in Bremen
Eine Ausarbeitung von Ernst Mönnich, Malte Moewes, Benno Reinhardt mehr...

26.06.2014
Gutachterliche Stellungnahme zur Rekommunalisierung der bremischen Abfallwirtschaft und Straßenreinigung
im Auftrag von ver.di mehr...


Ältere Inhalte

15.11.2014
Rekommunalisierung der Bremer Müllabfuhr und Straßenreinigung in 2018
Resolution der ver.di Landesbezirksfachbereichskonferenz Ver- und Entsorgung Niedersachsen-Bremen
in Walsrode am 14./15. November 2014 mehr...

20.10.2014
Bürgerantrag an die Bremische Stadtbürgerschaft ist zulässig
Der von mehr als 5.500 Bremerinnen und Bremer unterstützte Bürgerantrag zur Rekommunalisierung der Bremischen Abfallwirtschaft ist zulässig. mehr...

14.10.2014
Ist eine Rekommunalisierung möglich und sinnvoll?
Thesen zu einigen Argumenten und Vorurteilen von Prof. Dr. Ernst Mönnich mehr...

25.09.2014

Müllabfuhr in Bürgerhand: Die Zeit ist reif!
Wir wollen eine vollständige Rekommunalisierung der Bremischen Abfallwirtschaft und damit sind wir nicht allein: Mehr als 5.500 Bremerinnen und Bremer haben den Bürgerantrag an die Bremische Stadtbürgerschaft unterschrieben, sogar 6.500 waren es beim Volksbegehren für die Schaffung eines kommunalen Errichtungsgesetzes für Anstalten öffentlichen Rechts. mehr...

08.09.2014
ver.di gibt Unterschriftenlisten zum Bürgerantrag am 10.09.2014 ab
Wir haben zum jetzigen Stand über 5.500 Unterschriften gesammelt. Dies ist ein eindeutiger Beweis dafür, dass die Bremerinnen und Bremer ihre Müllabfuhr zukünftig in kommunaler Hand sehen wollen. mehr...

03.09.2014
econum-Gutachten bestätigt ver.di
Das vom Senator für Umwelt, Bau und Verkehr in Auftrag gegebene Gutachten des Beratungsunternehmens econum bestätigt die Position der Gewerkschaft ver.di in der Frage der Rekommunali- sierung der Bremischen Abfallwirtschaft. mehr...

19.08.2014
Volksbegehren: Mindestanzahl an Unterschriften erreicht
Bereits sechs Wochen nach Start des Volksbegehrens „Müllabfuhr in Bürgerhand“ ist die Mindestanzahl der Unterschriften erreicht. mehr...

24.07.2014
Du willst das Bürgerbegehren unterstützen?
Leider lässt das bremische Gesetz nicht zu, sich online an dem Volksbegehren zu beteiligen. mehr...

14.07.2014
Bremer Stadtmusikanten unterstützen Volksbegehren
Rege Beteiligung der Bremer Bürgerinnen und Bürger mehr...

06.06.2014
Müllabfuhr in Bürgerhand - Volksbegehren in Bremen
Wir wollen, dass die Bremische Müllabfuhr zurück in die städtische Hand kommt – wir wollen die Rekommunalisierung der Abfallwirtschaft. mehr...

05.06.2014
Der Privatisierungswahn der großen Koalition – wirkt fort
Am 13. März 1996 demonstrierten 250 Müllwerker auf dem Bremer Marktplatz – gegen die drohende Privatisierung der Müllabfuhr. „Wir wollen ein modifizierter Eigenbetrieb der Stadt werden", erklärte der Personalrat der Müllwerker, Dieter Bietendübel, und er prophezeite: „Die Bürger Stadt werden die Privatisierung mit den Gebühren bezahlen." mehr...